Kapitalaufbau für alle Lebensphasen

Die verschiedenen Lebensphasen

Eine finanzielle Planung erstreckt sich über verschiedene Lebensphasen. Die erste Phase beginnt mit der Geburt – die zweite Phase mit dem Eintritt ins Berufsleben und die dritte Phase beginnt mit dem Ruhestand – den sogenannten berufsfreien Jahren. Jeder dieser Lebensphasen beinhaltet andere Schwerpunkte, die zu beachten sind.

Existenzbedrohende Risiken können den Kapitalaufbau gefährden. Diese sollten unbedingt berücksichtigt und abgesichert werden.

In jeder Lebenslage können Risiken den Kapitalaufbau gefährden und zum Kapitalverzehr führen, z. B. nach der Geburt durch längere Krankheiten oder Unfall, im Berufsleben durch Berufsunfähigkeit oder Arbeitslosigkeit, im Ruhestand durch Pflegebedürftigkeit.

Mangelnde Planung – Unterschätzte Risiken
Eines der größten Risiken ist der Kaufkraftverlust (Inflation). Vielfach wird der Kraftkraftverlust unterschätzt. Bereits seit einigen Jahren weist nunmehr auch der gesetzliche Rentenversicherer (Deutsche Rentenversicherung Bund) mit der jährlichen Renteninformation für jeden Bundesbürger auf diese Problematik hin.

Auch Sozialabgaben und Steuern fallen an
Nach dem Alterseinkünftegesetz beträgt der zu versteuernde Anteil ab 2005 für alle gesetzlichen Renten, Rürup-Renten sowie Renten der berufsständischen Versorgungseinrichtungen, 50%. Dieser Besteuerungsanteil gilt sowohl für Bestandsrentner als auch für Neurentner. Für die Rentenempfänger von 2005 bleibt der Besteuerungsanteil von 50% künftig bestehen. Für Neurentner der kommenden Jahre steigt der Besteuerungsanteil bis 2020 um 2% pro Jahr, von 2021 bis 2040 um 1% pro Jahr. Für Neurentner des Jahres 2040 beträgt der Besteuerungsanteil 100%. Zusätzlich fallen Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung an. Auch private und betriebliche Altersvorsorgeprodukte unterliegen der Besteuerung, teilweise bis zu 100%. Zusätzlich können auch hier Beiträge zur Kranken- und Pflegeversicherung anfallen.

Wie können sich Ausgaben und Belastungen in Bezug auf das Renteneinkommen im Ruhestand entwickeln?
Eine Ruhestandsplanung darf nicht mit dem Beginn der Rentenphase enden. Im Zuge einer zunehmenden Lebenserwartung muss diesem Abschnitt größere Bedeutung beigemessen werden. Der Verlust der Kaufkraft geht auch in der Rentenphase weiter. Nur besteht das Problem, dass in den wenigsten Fällen die Rentenansprüche im gleichen Umfang ansteigen, um den Verlust der Kaufkraft aufzufangen. Ohne Berücksichtigung und Planung kann dieses zu einer Altersarmut in späteren Jahren führen.

… persönlichen Ziele flexibel gestalten

Die steigende Vielfalt von Produkten und Formen der Absicherung und der Risikovorsorge führt zu einer steigenden Unübersichtlichkeit für den Verbraucher. In gleichem Maße, in dem die Vielfalt der angebotenen Produkte aber steigt, verliert man die Fähigkeit, das für seine individuellen Zwecke geeignete Angebot bzw. Produkt zu erkennen. Der Verbraucher ist abhängig von sachgerechter Beratung.

Im Mittelpunkt unserer Tätigkeit stehen umfangreiche Lösungen für Ihre Vorsorge, die sich flexibel den Lebensumständen anpassen. Seit mehr als 30 Jahren arbeiten wir frei von den Interessen der Versicherungs- und Investmentgesellschaften und können Ihnen nahezu alle Möglichkeiten bieten, um Ihre persönlichen Ziele zu realisieren. Konzepte, die wir erstellen, sind transparent und auf die wirtschaftliche Tragfähigkeit des Einzelnen abgestimmt.

Weitere Informationen zum Thema: Kapital- und Altersvorsorge

Betriebliche Altersvorsorge zahlt sich aus
Mehr Vorsorge, weniger Steuern und Sozialabgaben. Eigenvorsorge soll sich in jedem Fall lohnen! Das gilt für Leistungen der betrieblichen Altersvorsorge. Durch das neue Betriebsrentenstärkungsgesetz erhalten Arbeitnehmer weitere lukrative Vorteile.

Investmentfonds als Altersvorsorge
Investmentfonds  werden immer populärer und erfreuen sich zunehmender Beliebtheit. Für jeden Anleger gibt es die passende Anlage.

Altersvorsorge mit Versicherungen
Die Möglichkeiten im Versicherungsbereich sind sehr umfangreich. Es gibt die staatlich geförderte und die private Altersvorsorge.

Ausbildungsvorsorge für Ihre Kinder
Wer seinen Kindern später eine gute Ausbildung oder ein Studium ermöglichen möchte, muss frühzeitig mit der finanziellen Planung beginnen.

Bausparen bietet interessante Möglichkeiten
Ein Bausparvertrag bietet viele Möglichkeiten. Auch Modernisierungsmaßnahmen lassen sich einfach und schnell realisieren.

Haben Sie Fragen oder wünschen Sie eine Beratung,
vereinbaren Sie einfach Ihren individuellen Termin.