Pflege braucht Vorsorge

Pflegevorsorge geht jedes Alter an
Auf Pflege angewiesen zu sein, betrifft nicht nur die ältere Generation, auch als junger Mensch kann man pflegebedürftig werden. Jeden Monat werden etwa 2.500 Personen über 65 Jahren pflegebedürftig. Damit sind ältere Personen am stärksten vom Risiko einer Pflegebedürftigkeit betroffen. Doch jeden Monat kommen auch ca. 800 junge Menschen hinzu – zum Beispiel durch einen Unfall oder eine schwere Erkrankung. Die meisten von ihnen verlassen sich für den Pflegefall allein auf die gesetzliche Absicherung. Eine teure Fehleinschätzung! Obwohl drei Viertel der Deutschen die zusätzliche Absicherung für wichtig erachten, wird die Vorsorge zu oft auf die lange Bank geschoben.

Pflegevorsorge muss einen höheren Stellenwert bekommen
Kaum jemand beschäftigt sich gern mit dem Älterwerden. Allerdings treten mit zunehmendem Alter auch die ersten Krankheiten auf. Je früher vorgesorgt wird, desto besser sind die Konditionen einer privaten Pflegeversicherung. Ältere Menschen, die bereits an Erkrankungen leiden, können meist keine private Versicherung mehr abschließen. Selbst wenn – die monatlichen Prämien wären enorm. Deshalb lohnt es sich, so früh wie möglich eine Absicherung anzugehen. Der momentane Gesundheitsstand ist maßgebend für die Beitragskalkulation und hier gilt meistens die Faustregel: Je eher die Pflegeversicherung abgeschlossen wird, desto günstiger sind die Beiträge. Jeder Fünfte über 65 Jahre würde wahrscheinlich keine private Pflegeversicherung mehr abschließen können. Die Wahrscheinlichkeit der Ablehnung durch die Versicherung steigt von Jahr zu Jahr. Für alle, die sich noch keinen vollen Pflegeschutz leisten können oder möchten, bieten einige Versicherer eine Nachversicherungsoption an. Dabei wird eine Basisversicherung zu einem kleinen monatlichen Beitrag abgeschlossen. Ohne weitere Gesundheitsprüfung können später Versicherungsleistungen erweitert werden. Wer rechtzeitig vorsorgt, kann auch diesen Lebensabschnitt planen und nach seinen Wünschen gestalten.

 

HJM Finanz- und Versicherungsmakler

Hans-Jürgen Müller - beruflicher Werdegang: Steuerfachgehilfe, Bilanzbuchhalter (IHK), Ausbildungslehrgang zum Steuerberater, Fachberater der Finanzdienstleistungen (IHK), Unternehmensberater. Seit 1988 tätig als Finanz- und Versicherungsmakler.

HJM Finanz- und Versicherungsmakler hat 4,93 von 5 Sterne | 309 Bewertungen auf ProvenExpert.com